OUTFIT { Das Bestellte behalten oder nicht? }

Wednesday, 10 May 2017

IMG_9054


Drei Dinge, die ich befolge, wenn eine Bestellung bei mir eingetroffen ist und ich vor der Frage stehe: Behalten oder nicht?

Schnappschüsse machen!
Ich habe da diese Macke: Ich vertraue keinem Spiegel. Wenn ich ein Paket bekomme und die neuen Sachen anprobiere, wird zwar ein kurzer Blick in den Spiegel geworfen, aber erst wenn ein paar Schnappschüsse gemacht wurden - entweder schnell mit dem Handy oder etwas aufwendiger, mit der Kamera - weiß ich, ob das Bestellte bei mir einzieht oder nicht.
So habe ich desöfteren schon Stellen entdeckt, an denen Kleidungsstücke hässliche Falten geschlagen oder sehr unvorteilhaft ausgesehen haben. 

Neues ausprobieren!
Ein weiterer Punkt: Ich liebe Oberteile in Übergröße. Weit fallende Schnitte kombiniert mit Skinny Jeans sind irgendwie zu meiner persönlichen "Wohlfühl-Oase" geworden. Das hat sich in letzter Zeit etwas geändert. Eine hüftlange Spitzenbluse, ein figurbetontes Shirt usw. sind bei mir eingezogen und haben alles etwas durcheinander gebracht. 
Statt Skinny Jeans trage ich nun lieber Mom Jeans. Statt "hinternbedeckenden" Oberteilen mit Oversize-Schnitt werden nun lieber kurze und enger geschnittene Tops, Shirts und Blusen getragen. 
Online bestellen hat den Vorteil, dass man Zuhause schauen kann, welche Sachen aus dem Kleiderschrank mit den neuen kombinierbar sind. 

Was gefällt mir?
Dann gibt es noch einen letzten Punkt. Ich erwische mich öfter dabei, wie ich darüber nachdenke, was andere wohl über die bestellten Artikel denken. Das sollte nie eine Option sein. Worauf es wirklich ankommt, ist, dass man sich wohlfühlt. Man kann es nicht allen recht machen. Und auch wenn es sich hier gerade nur um die Stofffetzen dreht, die man am Körper trägt - das Wohlfühlen steht immer an erster Stelle.



IMG_9066
IMG_9041
D63
IMG_9056

No comments :

Post a Comment