When you forget to wear jewelry in winter

Wednesday, 8 February 2017

IMG_1340



Gehört ihr auch zu der Sorte von Mädels, die im Winter vergessen Schmuck zu tragen?

Eine Kette? Unnütz über dicken Rollkragenpullovern.
Etwas voluminösere Ringe? Unbequem in Fingerhandschuhen.
Armbänder und -reifen? Die kommen sich doch mit dem schweren Strick in die Quere. 

Eigentlich stimmt das ja alles. Aber eigentlich auch nicht. Es gibt immer eine Möglichkeit Schmuck einzubinden. Tragt ihr z.B. einen etwas dünneren Pullover, können Uhr und Armbänder ganz einfach über dem Pullover statt darunter getragen werden.
Meine Lieblingskombination momentan? Ein schwarz-weiß kariertes Hemd kombiniert mit einem kuschelig warmen Strickpullover. Hat der Pullover einen V-Ausschnitt reichen schon zwei bis drei filigrane Ketten aus um dem Look etwas mehr Klasse zu verleihen. 
Ich bin kein Fan von langen Ketten zu Rollkragenpullovern, deswegen konzentriere ich mich meist auf Handgelenke und Finger. Ein paar auffälligere Ringe, ein paar filigrane Armbänder und -reifen und schon wirkt der Look nicht mehr ganz so schlicht. 

Zu meinem Lieblingspullover, den ihr auf den Bildern sehen könnt, trage ich am liebsten meinen All-Time-Favorite von Daniel Wellington und diesen antik angehauchten Schmuck von Little Women Business und Kurafuchi Jewelry. Dieser Schmuck hat einfach etwas besonderes und man sieht ihn nicht an jedermann. Die überlangen Ärmel werden einfach umgekrempelt et voilà, genug Platz für das filigranste Accessoire auf dieser Welt.
 


IMG_1320
IMG_1314

No comments :

Post a Comment