HELLO SUNDAY #24 { CHANGES, IRISH ACCENT & MORE }

Sunday, 18 September 2016

IMG_3949

UPDATE Manchmal muss man erst mal warm werden, seine Gedanken ordnen und überlegen wo und wie man anfängt. Danach läuft es entweder flüssig oder man gerät ins Stocken und muss sich alles aus den Fingern saugen. Meine Finger flogen gerade über die Tasten und ließen mich etwas von der Seele schreiben. Der Text spricht von Veränderungen, großen und kleinen. Beim Schreiben habe ich mir selbst die Augen geöffnet und gemerkt, dass ich mich nicht nach kleinen sondern nach großen, riesigen Veränderungen sehne. Ich plane, ich träume, ich wünsche. Bald kommt der Beitrag dazu. 

IMG_3951

HIGHLIGHT Es war wie ein schicksalhafter Zufall, dass ich, die total in Irland verliebt ist, genau in der Straße und zu der Zeit dieser Frau über den Weg laufe, meine Kamera und mein Stativ auspacke und beginne ein paar Fotos zu machen. Sie kommt auf mich zu, stellt die mir bereits altbekannte Frage, was ich machen würde und ich höre diesen wunderbaren irischen Akzent. Hach. Dass ich ausgerechnet in meinem kleinen Städtchen auf eine zugezogene Irin treffe, hätte ich nie gedacht. Ich hätte ihr stundenlang zuhören können. Ich war so in meinem fotografischen Element, dass ich vergessen habe sie über Irland auszufragen. Oje.

IMG_3973

FAIL OF THE WEEK  Tage, an denen man sich selbst nicht im Spiegel anschauen mag, sind Tage, an denen man seine Freizeit am besten im Bett verbringt. Oder so weit weg von anderen Menschen wie möglich. Denn dann kann man seine üble Laune nicht an anderen auslassen, kann sich ganz seinen negativen Gedankengängen hingeben und sich im Selbstmitleid suhlen. Ja, diese Tag gibt es, liebe Sonnenscheine. Ich habe zwar etwas tief in die Wörterkiste gegriffen und alles etwas ausgeschmückt aber diese verflixt verwunschenen Tage zeigen uns auch, wie unwichtig wir eigentlich sind und wie viel Leid es auf der Welt gibt und wir bemitleiden uns selbst. Für was?

WISHLIST Eine komplett neue Garderobe. Ein paar Sachen dürfen bleiben aber der Rest kann weg. Ein paar Dinge habe ich schon online gestellt. Mal schauen, von welchen Schrankhütern ich mich noch trennen kann. Hier kommt ihr zu meinem Kleiderkreisel-Profil. Falls das Wetter mitspielt, findet ihr mich am nächsten Sonntag auf dem Stadtflohmarkt, denn dann ist hier wieder Huxori. Jippi. Was ich bis dahin noch nicht losgeworden bin, werde ich dann hoffentlich los.

Ansonsten habe ich mal wieder eine überteuerte Wishlist. Schaut euch nur diese Farben an. Dafür liebe ich den Herbst.
fallinspiration

1 here   2 here   3 here   4 here   5 here   6 here   7 here   8 here   9 here   
10 here   11 here   12 here   13 here   14 here   15 here   16 here   17 here



NEW IN Ein paar neue Beautyartikel. Die Mascara ist sehr empfehlenswert, ebenso der Nagellack. Zwar bin ich eher der Typ, der sich freut, wenn er komplett ungeschminkt herumlaufen kann aber seit diese beiden Dinge in meinen Einkaufskorb gewandert sind, freue ich mich mich jedes Mal wie ein kleines Kind, das zum ersten Mal Mamas Schminkutensilien plündern darf, wenn es ans Aufbrezeln geht. Oder wenn man diesem fremden Menschen im Spiegel mal wieder etwas Leben einhauchen möchte. 

IMG_4585


FAV MUSIC Wenn ich mich in der letzten Woche (oder seit Anfang September) auf etwas gefreut habe, dann auf die täglichen Videos von Jasmin. Vor allem das leicht humoristisch angehauchte Video zu den altbekannten 90er Jahre Hairstyles hat mich regelrecht zum Weinen gebracht. Vor lachen. 

Beim gestrigen Ausmisten lief mal wieder Whitesnake, danach die Scorpions. Gerade läuft Crowded House. Also jede Menge alte Schinken. Aber ich liebe alte Schinken, nur nicht die aus Fleisch. Haha. Was bin ich wieder witzig. 
 

No comments :

Post a Comment