THOUGHTS { Become who you are }

Monday, 19 January 2015

IMG_0109.JPG


Manchmal reicht ein kurzer Moment, ein Blick, ein Erlebnis, ein Gedicht, ein Songtext oder ein Kommentar und es entstehen Texte, die manchmal die ganze Wahrheit, manchmal einen Teil und manchmal nur ein Fünkchen von ihr enthalten. So wie heute.

Sei mal ehrlich. Bist du zufrieden mit deinem Leben?
Fühlst du dich wohl mit deinem Büro-, Handwerk- oder Medienjob?
Freust du dich darauf ihn jahrzehntelang auszuüben?
Ja? Dann ist dieser Text nichts für dich.
Nein? Dann freu dich auf ein paar ehrliche Worte eines Freigeistes.

Seien wir mal ehrlich. Unser Leben ist klischeehaft und wie wir es zu leben haben wird uns seit Jahren vorgelebt. Kindergarten, Schule, Studium, Ausbildung und/oder Abitur und gleich danach am besten ein Job, den wir für den Rest unseres Lebens sicher haben. War es das schon? Nicht zu vergessen die Vater-Mutter-Kind-Geschichte. Ist das alles? 
Tag für Tag gehen Menschen von 9 bis 18 Uhr ins Büro, erledigen die gleichen Aufgaben wie am Vortag und stören sich nicht daran. Das ist die eine Sorte Mensch. Die andere fühlt sich eingeengt, hat jeden Tag das Gefühl etwas zu verpassen, bekommt Angst das Leben zu verschwenden und hat Angst nie die Träume verwirklichen zu können, die in ihnen schlummern. 
Gehörst du zu der letzteren Sorte? Ja? Ich auch. 
Du hast gerade die Schule beendet und weißt nicht was du jetzt tun möchtest. Du machst Praktika, besuchst eine Hochschule, hast Spaß, lernst nette Leute kennen aber du fühlst: Das ist es noch nicht. 
Du suchst weiter, beginnst eine Ausbildung, fühlst dich fehl am Platz und schlägst einen neuen Weg ein. Du nimmst das erste Angebot an, das man dir macht, arbeitest, verdienst Geld aber fühlst dich nicht wohl. Du wählst einen anderen Pfad, freust dich auf neue Abenteuer, neue Erfahrungen und darauf neue Leute kennenzulernen. Das Schicksal wirft dich kurz aus der Bahn und ein erneuter Lebensabschnitt steht dir bevor. 
Du überlegst: Was möchte ich vom Leben? Was macht mir Spaß? Womit beschäftige ich mich tagein-tagaus? Was möchte ich mein ganzes Leben lang machen? Was sind meine Stärken, Schwächen und Macken? Du hast einen Geistesblitz und legst los. Schreibst Bewerbungen, fertigst eine Mappe mit deinen Arbeiten an und fährst zu Bewerbungsgesprächen. Du unterhälst dich nett, doch irgendetwas stimmt nicht. Ein Gefühl, das einfach nicht verschwinden möchte. Ein Kloß im Hals, ein dumpfes Pochen in der Brust. Was stimmt nicht? Du weißt es nicht. Das wichtigste im Leben ist nur eines:

Du musst herausfinden wer du bist.

 

D
IMG_0071
IMG_0056.JPG
IMG_0102
D1
IMG_0044

6 comments :

  1. wow, ein wahnsinnig toller Text der mich gerade echt berührt, denn genau den Weg, den du beschreibst, habe ich hinter mir. Irgendwas stimmt nicht mit mir, das merke ich jeden Tag aufs Neue, aber ich kann einfach nicht sagen was es ist. Nicht heraus finden woran es liegt und doch weiß ich irgendwie, das es an mir liegt, denn so wie ich gerade bin, das was ich gerade mache, ist nicht das, was ich mir vom Leben erhoffe... dein Text bringt mich noch mehr zu Nachdenken, darüber was ich machen will, aber vor allem darüber, wer ICH sein will, den Rest meines Lebens.

    Liebst,
    Aileen <3

    ReplyDelete
  2. Schöne Bilder! Ich liebe Weizenfelder sowieso so sehr, da bekommt man richtig Lust auf schwülen Spätsommer!

    Liebe Grüße
    Die Hannah

    http://Mehr-und-weniger.blogspot.com

    ReplyDelete
  3. die bilder sind unglaublich.. und diene texte finde ich auch immer schön geschrieben.. (:

    http://marinareyam.blogspot.de/

    ReplyDelete
  4. Hierbei muss ich lachen. Das ist so typisch. Leute schauen sich die Bilder an und lesen sich vielleicht noch den text durch und schreiben aber nur oberflächlichen Mist dazu. Klar freut man sich über Komplimente über den Text oder die Bilder, aber man freut sich doch mehr, wenn sich jemand wirklich mit dem Text auseinander gesetzt hat und dann seine Meinung dazu schreibt oder nicht? Klar finde ich deine Bilder toll und den Text auch.

    Ich kann dich verstehen. Ich kann dich sowas von verstehen. Ich dümpel seit drei Jahren so umher, weil Studieren nichts für mich ist, Ausbildung - was für ne Ausbildung will ich machen? Reicht mir das? Ich bin 24 Jahre alt, werde dieses Jahr 25 Jahre. Und weiß nicht was ich machen soll. Klar habe ich Ideen, Fotografin sein, einen eigenen Shop haben, vielleicht irgendwann ein Buch schreiben und mit meinem Blog (wenn er etwas älter ist) Geld verdienen. Das wärs halt. Und das wäre mein Traum"job". Ich lebe schon lange nicht mehr mit dem Traum ein normales Leben zu führen, wie langweilig wäre das denn? Ich kenne Mädchen, die in meinem Alter sind, die haben schon geheiratet und ihr drittes Kind ist unterwegs. Wenn das deren Ziel ist vom Leben dann Hut ab, sind sie ja auf dem richtigen Weg, aber mir reicht das nicht. Mein bester Freund arbeitet seitdem er 19 Jahre alt ist fest in seinem Job, hat ne eigene Wohnung mit seinem Freund und scheint glücklich zu sein. Schön für ihn, gönne ich ihm auch aber mir reicht das nicht aus. Ich will mehr im Leben erreichen, viel mehr. Aber ich weiß noch nicht genau wie ich das erreiche. Vielleicht weiß ich es erst im 30 und fange dann wirklich an zu leben. Aber das ist okay, denn ich habe kein schlechtes Gefühl mehr, wenn jemand sagt "was du bist schon 24 und wohnst noch bei deinen Eltern und hast keinen Job?" Ja, das ist so, aber weißt du was.. ich bin frei. Ich kann tun was ich will. Gut, Geld zum leben fehlt mir schon aber ich habe Zeit und das kann nicht jeder von sich behaupten. Ich bin nicht glücklich aber ich bin auf dem guten Weg dorthin : )

    Süße Grüße
    Alison von TeaCatsandGlitter

    ReplyDelete